Telemedizinische Privatpraxis –

Wissenswertes und wertvolle Hinweise für Sie


Sie finden hier nachfolgend Antwort auf folgende Fragen:

 

1. Welche Kosten kommen auf mich zu? 

2. Ich bin Neupatient und möchte einen Online-Termin buchen – was ist beim Ablauf zu beachten? 

3. Ich bin Neupatient – was passiert beim 1. Termin?

4. Könnte ich Sie als meine neue Hausärztin wählen?

5. Was tue ich im Notfall

6. Ich brauche ein Rezept oder eine AU – ist das online möglich?

7. Ich möchte einen Folgetermin buchenwelche Terminart ist die richtige für mich?

8. Ich bin mir nicht sicher, ob die Praxis zu mir passt – was nun?


1. Welche Kosten kommen auf mich zu? 

 

Als Arztpraxis ohne Vertrag mit den gesetzlichen Krankenkassen sind wir verpflichtet nach der Gebührenordnung für Ärzte, der sogenannten GOÄ, abzurechnen. 

 

Daher ist in meiner Praxis jeder Privatpatient – egal ob Selbstzahler oder tatsächlich privatversichert – in beiden Fällen wird ein privatärztlicher Behandlungsvertrag vereinbart, welcher entsprechend der GoÄ abrechnet. 

 

Aktuell ist das Gesundheitssystem vorrangig auf die Behandlung von Krankheitssymptomen – und nicht so sehr auf Gesunderhaltung und Prävention ausgerichtet. Es werden überproportional viele Untersuchungen und Interventionen durchgeführt und das ärztliche Gespräch hat im Vergleich dazu einen niedrigeren Stellenwert – was sich auch in der eher geringen Vergütung des ärztlichen Gespräches und damit der ärztlichen Zeit, die für jeden einzelnen Patienten vorhanden ist, widerspiegelt.

 

Wenn Sie privat versichert sind, ist es von Ihrem Versicherungsvertrag abhängig, ob Ihre Versicherung die Kosten ganz, teilweise oder gar nicht übernimmt. 

 

Ausführliche Informationen über die möglicherweise bzw. häufig anfallenden Kosten stellen wir Ihnen in der Praxisaufklärung transparent zur Verfügung. Die Praxisaufklärung erhalten Sie direkt bei der Terminvereinbarung – Ihr Einverständnis dazu ist Voraussetzung, dass der Termin stattfinden kann. Die Kosten im Einzelfall richten sich nach der Art und dem Umfang der in Anspruch genommenen Behandlungs- und Beratungsleistungen.  Sollten Sie darüber hinaus weitere Fragen zu den Kosten haben, bin ich im Rahmen der Kontakt-Aufnahme zum Erstgespräch gerne für Sie da.



2. Ich bin Neupatient und möchte einen Online-Termin buchen – was ist beim Ablauf zu beachten? 

 

Nachdem Sie auf den Buchungsbutton „Jetzt Termin vereinbaren“ geklickt haben, öffnet sich der Online-Terminkalender des Online-Portals Doctolib. Dort können Sie sich einen für sich passenden Termin wählen.  Außerdem bestätigen Sie dort, mir bis spätestens 24 Stunden vor dem Termin den ausgefüllten Anamnesebogen, sowie die Praxisaufklärung, das Einverständnis zur Videosprechstunde sowie den privatärztlichen Behandlungsvertrag unterschrieben zukommen lassen. 

 

Ohne Ihr schriftlich bestätigtes Einverständnis in den o. g. Dokumenten kann der Termin aus rechtlichen Gründen nicht stattfinden – denn bei einer ausschließlich telemedizinischen Behandlung existiert ein besonderer Aufklärungsbedarf.

 

Bei der Termin-Buchung erhalten sie direkt im Anschluss eine Terminbestätigung und können dann entweder die digital beschreibbaren Dokumente direkt online ausfüllen und signieren, indem Sie auf den entsprechenden Link (via Idana) klicken. Alternativ senden wir Ihnen mit der Terminbestätigung die Dokumente auch als PDF zu. Sie müssten diese dann allerdings ausdrucken, ausfüllen, wieder einscannen und an mich zurücksenden.

 

Direkt 10 Minutem vor dem Termin erhalten Sie dann in einer nochmaligen Terminbestätigung den Zugangslink für die Videosprechstunde.  

 

Für eine umfassende und qualitativ hochwertige Beratung lassen Sie uns bitte Ihre verfügbaren Vorbefunde (Laborbefunde, Arztbrief, Operationsbericht, Pathologiebericht/Histologie, Befunde bildgebender Verfahren wie Röntgen-, CT-, MRT-Befunde etc.) vorab ebenfalls zukommen.

 

Im Online-Portal können medizinische Daten jederzeit über den Dokumenten-Upload sicher hochgeladen und End-zu-End verschlüsselt verschickt werden. Nähere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Alternativ können Sie Ihre Unterlagen auch mit der Post oder via E-Mail an mich senden.

 

Wichtig ist allerdings: Wenn Sie sich für den Versand via E-Mail entscheiden, können wir aus rechtlichen Gründen keine Garantie für die Sicherheit Ihrer medizinischen Daten übernehmen. Mit den von Ihnen bereitgestellten Unterlagen bereiten wir uns auf das Treffen mit Ihnen vor. So können wir die Zeit in der persönlichen Beratung am effektivsten für Sie nutzen. 



3. Ich bin Neupatient – was passiert beim 1. Termin?

 

Eine erfolgreiche Therapie beginnt mit einer sehr genauen und detaillierten Anamnese. Ich werde Ihnen daher im ersten Termin sehr ausführlich zuhören – dafür haben Sie einen festen Termin, den ich speziell nur für Sie reserviere.

 

Sie genießen dabei alle Vorteile einer digitalen Terminpraxis: keinen Anfahrtsweg, keine überfüllten Wartezimmer und vor allem keine Hektik. Sie können in Ruhe alle Ihre Fragen stellen und ich mache mir ein umfassendes Bild von Ihrer persönlichen Situation.

 

Sollten zur differenzierten Abklärung noch weitere diagnostischen Schritte sinnvoll sein, besprechen wir das natürlich ebenfalls. Auf Grundlage des Gespräches und des aktuellen Zustands werde ich Ihnen einen individuellen Behandlungsplan erstellen, der zu Ihnen und Ihrem aktuellen Leben passt und Ihre Gesundheit auf bestmögliche Weise unterstützt. 



4. Könnte ich Sie als meine neue Hausärztin wählen?

 

Nein. Ich ersetze keinen Hausarzt und biete auch keine Hausbesuche an.



5. Was tue ich im Notfall? 

 

In dringenden medizinischen Notfällen wählen Sie bitte folgende Rufnummern:

 

Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Für medizinische Hilfe in der Nacht, am Wochenende und an den Feiertagen wählen Sie bitte den ärztlichen Bereitschaftsdienst. Diese Nummer ist vom Festnetz oder Mobiltelefon kostenlos anzurufen und gilt deutschlandweit, ohne Vorwahl 116 117

 

Notarzt/Rettungsdienst 112 

In akut lebensbedrohlichen Notfällen rufen Sie den Rettungsdienst unter 112 

 

Informationszentrale bei Vergiftungen 0228 19240 oder 030 19240

Erreichbar über den Giftnotruf der Universitätsmedizin Bonn unter 0228 19240

Erreichbar über den Giftnotruf der Charité Universitätsmedizin Berlin unter 030 19240



6. Ich brauche ein Rezept oder eine AU – ist das online möglich?

 

Aktuell wird das Gesundheitssystem an die Telematikinfrastruktur mit einer elektronischen Patientenakte angebunden, welches das gesamte Gesundheitssystem vernetzt. Die Umstrukturierung braucht Zeit und die Einführung des E- Rezeptes für vertragsärztliche Kassen Praxen wird möglicherweise erst bis Ende 2022 umgesetzt sein.

 

Privatpraxen werden sich möglicherweise ab 2023 an die Telematikinfrastruktur anschließen –oder auch nicht! Daher arbeite ich bereits an einer individuellen Lösung wie ich ein E- Rezept rechtssicher in bereits den nächsten Wochen ausstellen kann – bis dahin werden Rezepte  weiter per Post versandt.

 

Für Selbstzahler gilt zusätzlich: Bei einem Privatrezept tragen Sie die Kosten für das verschriebene Medikament selbst – eine private AU ist nicht zur Beantragung von Krankentagegeld gültig.

 

Grundsätzlich empfehle ich allen Patienten für die Ausstellung oder Verlängerung einer AU die Vorstellung bei ihrem Hausarzt – so haben Sie absolute Rechtssicherheit auch gegenüber Ihrem Arbeitgeber und Ihrer Krankenkasse.

 

Die Möglichkeiten zur Krankschreibung per Videosprechstunde wurde vom Gemeinsamen Bundesausschuss zuletzt deutlich ausgeweitet. Laut aktueller Rechtsprechung vom 19.01.2022 ist die Ausstellung einer Erst-AU per Videosprechstunde möglich – jedoch auf maximal 3 bis 7 Tage begrenzt. Voraussetzung hierfür ist, dass die Krankheit eine Feststellung der Arbeitsunfähigkeit per Videosprechstunde zulässt.

 

Eine Folgekrankschreibung per Videosprechstunde ist nach wie vor nur in den Fällen möglich, in denen die vorherige Krankschreibung durch eine unmittelbar persönliche Untersuchung ausgestellt wurde. Ein Anspruch der Versicherten auf Krankschreibung per Videosprechstunde besteht nicht. Weitere Informationen finden Sie in der Veröffentlichung Bundesanzeiger 19.01.2022.



7. Ich möchte einen Folgetermin buchen – welche Terminart ist die richtige für mich?

 

Kurztermin 15 Minuten geeignet für

  • ein kurzes Gespräch auf Patientenwunsch zu diversen Anliegen.
  • die Re-Evaluation zwischendurch im Rahmen eines bestehenden Behandlungskonzepts –beispielsweise bei neu auftretenden Problemen oder Unklarheiten.
  • eine kurzfristige medikamentöse Therapieoptimierung.
  • die Ausstellung von Folgerezepten, AU etc.

 

Beratungstermin 30 Minuten geeignet für

  • eine längere Beratung bei individuellen medizinischen Problemen
  • die gemeinsame Bearbeitung im Rahmen einer Behandlung im Bereich Lebensstilmedizin und Stressmedizin. Wichtig: Zur Vorbereitung auf den Termin für die Bereiche Ernährung, Bewegung, Schlaf und Stress füllen Sie bitte vorab einen speziellen Fragebogen aus. 
  • die ausführliche Re-Evaluation alle 8 Wochen im Rahmen einer Behandlung oder bei deren Abschluss.
  • die Wiedervorstellung nach längerer Abwesenheit bei bereits vorbekannten Patienten.

 

Einzelbehandlungstermin 20 Minuten geeignet für

  • die Einübung von Verfahren wie Qigong, Meditation, spezielle Achtsamkeits- und Atemübungen oder 
  • die Einübung eines Bewegungsprogramms in Einzelsitzung.

 

Gruppenbehandlungstermine 30 Minuten geeignet für

  • die Einübung von Verfahren wie Qigong, Meditation, spezielle Achtsamkeits- und Atemübungen in der Gruppe mit 4 bis maximal 12 Teilnehmenden. Der Kurs findet erst ab 4 teilnehmenden Personen statt.


8. Ich bin mir nicht sicher, ob die Praxis zu mir passt – was nun?

 

Wenn Sie eine der folgenden 7 Fragen mit „ja“ beantworten, können Sie sich sicher sein, dass das Praxiskonzept für Sie geeignet ist:

  • Möchten Sie alte, ungesunde oder sogar krankmachende Verhaltensmuster ablegen und suchen eine kompetente Unterstützung dafür?
  • Sind Sie offen für neue Erfahrungen oder eine Veränderung in Ihrem Leben und freuen sich darauf, etwas Neues zu lernen, das Ihnen und Ihrer Gesundheit dient und Ihre Vitalität erhält?
  • Sind Sie bereit, täglich etwas für sich selbst zu tun und sich für Ihre Gesundheit auch längerfristig und konsequent zu engagieren?
  • Akzeptieren Sie, dass es Krankheiten und Beschwerden gibt und möchten daher das Leben bewusst genießen
  • Sind Sie bereit, Verantwortung für Ihr Denken und Handeln zu übernehmen und langfristig in Ihre Gesundheit zu investieren?
  • Haben Sie Interesse oder Skepsis an alternativen Heilmethoden und wissen nicht so recht, was da genau sinnvoll für Sie ist?
  • Quält Sie eine medizinische Frage oder wünschen Sie sich eine medizinische Beratung, Begleitung oder Zweitmeinung in einer außergewöhnlichen Situation?  

Sollten Sie eine dieser 7 Fragen mit „ja“ beantwortet haben, freue ich mich darauf, Sie in der  Sprechstunde willkommen zu heißen.